Weiter geht's

wieder leichte Eisbildung am See
Heute hat die 4. Woche des Umbaus begonnen.

Der Wettergott hat es letzte Woche sehr gut mit uns gemeint, auch wenn in der Nacht eisige Kälte herrschte, tagsüber hatten wir fast 20 Grad und strahlend blauen Himmel, die besten Voraussetzungen für die Dacharbeiten.

Das Dach wurde zum Teil abgedeckt und die beiden neuen Gauben gemacht. Die sind einfach toll geworden und die Ferienwohnungen 12 und 15 bekommen dadurch einen sehr schön hellen Wohnraum.

mit den neuen Gauben

ohne Gauben











 
ein herrlicher Blick auf den See
Im Innenbereich wurden sämtliche Leitungen und Kabel neu verlegt, Wände verputzt, in den Bädern der Estrich gemacht  und neue Sicherungskästen gesetzt.



Ich muss feststellen, so ein Umbau ist nicht so ohne. Immer wieder ergeben sich  einige Überraschungen, die im Laufe der Arbeiten auftreten, wie z.B. wenn plötzlich irgendwo Leitungen laufen, wo man mit keinen gerechnet hat - gerade dort, wo eine neue Tür hin soll - aber für unseren Installateur Robert kein Problem. Nur die Bauherrin schmeißt die Nerven weg.




Doch ansonsten läuft alles, dank Leos Planung, perfekt. Die Maurer und Elektriker beenden heute ihre Arbeiten und somit sind in dieser Woche noch der Installateur, die Zimmerer und Dachdecker am Werk.

Die Böden, Fliesen und Möbel sind ausgesucht und bestellt - in sieben Wochen könnt ihr euch das Ergebnis anschauen.

Kommentare

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post