Ein ganz normaler Sommertag

Mensch, eine Woche vergeht so schnell. Nun ist auch schon wieder der Juli vorbei. In der "Villa Margarethe" herrscht der ganz normale "Hochsaisonwahnsinn".

Das Haus ist seit zwei Wochen ausgebucht, neben vielen neuen Gästen haben sich wieder 27 Stammgäste im Haus eingefunden. Jeder kennt jeden, da macht die Arbeit so richtig Spass, es wird geblödelt und gelacht, aber auch so manche ernsthafte Unterhaltung geführt - man trifft sich am Abend auf der Gassenbank und  läßt den Tag bei Wein und Bier gemütlich ausklingen.



 






am Samstag war Salsaabend mit den Betzlers, es gab viel Caipirinha
Leo geht neben seiner Arbeit in Villach dem "Hausmeisterposten"  nach und freut sich dabei über so manche Hilfe im Garten (soviel zum Thema Aktivurlaub).

David und Leo beim "Haign"
Und trotzdem findet er am Wochenende auch noch Zeit, um Schwammerln zu suchen

der Pilzputzpinsel ist im Einsatz
 oder einen Auslauf auf seine geliebten Berge zu machen,

Blick auf den Millstätter See vom Hocheck aus

während ich zu Hause unsere Gäste verwöhne.


Heute herrscht strahlend blauer Himmel und viel Sonnenschein. Unsere Gäste sind schon lange zum Baden, Radeln, Wandern und Geocaching aufgebrochen. Im Moment herrscht Ruhe im Haus - nur die guten Geister sind noch am Arbeiten  -  bis wir uns dann am Abend wieder auf der "Gassenbank" treffen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post