Jahresrückblick 2017



Die Feiertage sind vorbei und wir hoffen, ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen.

Wie schon in den letzten Jahren möchten wir euch auf eine kleine Reise mitnehmen und zeigen, wie es uns 2017 hier in Millstatt so ergangen ist.


Mit einem sonnigen, schneearmen Jänner sind wir ins neue Jahr gestartet, Frau Holle hatte uns nur einmal kurz einen Besuch abgestattet. Allerdings gab es einige eiskalte Nächte, sodass der See eine hauchdünne Eisschicht bildete.

Im Februar war die Kälte schon wieder gebrochen, und sofern es nichts im Haus zu tun gab, zog es uns hinaus in die Natur, wir haben sehr bald die Garten(arbeits)saison eröffnet.


Das Frühjahr war dann weniger entspannt, im März mussten wir uns leider für immer von Leos Mama verabschieden. Die Planung und Umsetzung von einigen „Bauvorhaben“ hat uns in diesem Monat gut abgelenkt.



In der „Villa Margarethe“ wurden eine neue WLAN- und eine neue Fernsehanlage installiert, was bei den alten Gemäuern nicht so einfach war. Nebenbei wurden alle Zimmer und Wohnungen mit neuen Fernsehern bestückt. Der Aufwand hat sich gelohnt, im letzten Sommer gab es keine Störungen bei den WLAN-Verbindungen im Hause.

Kaum waren die „internen“ Baustellen beendet, ging es erst richtig los. Wir wurden an das Fernwärmenetz der Gemeinde Millstatt angeschlossen und bekamen gleichzeitig auch eine neue Wasserleitung. Monatelanger Lärm und Dreck waren die Folge, durch die Grabungsarbeiten wurden wir ganz von der Umwelt abgeschnitten, sodass wir unser Haus erst Ende Mai öffnen konnten.



 


Nebenbei haben wir unter Mithilfe unserer Claudia den Steg im Strandbad erneuert und im Eingangsbereich ein Stiegengeländer montiert. Jetzt kommen auch unsere etwas älteren Gäste wieder sicher an den Strand.



 



Rasant ging es dann in die Sommersaion, welche dieses Jahr sehr arbeitsintensiv war. Dank unserer fleißigen Mitarbeiterinnen und der Hilfe unseres Dauergastes Wolf-Dietrich haben wir aber alles gut gemeistert. Wir durften wieder einige tolle Menschen kennenlernen und viele schöne Stunden mit unseren „neuen“ und „alten“ Gästen verbringen.


Unseren wohlverdienten Urlaub im Oktober haben wir auf Lanzerote verbracht. Es war eine sehr schöne Woche, allerdings war es uns zu heiß, es hatte außergewöhnliche 35 Grad und so hielten sich unsere Wanderungen diesmal eher in Grenzen.




Ein Highlight des Jahres war, neben einigen schönen Wanderungen und Ausflügen, der Besuch meiner Schwester Lisi aus Osnabrück . Nach dem Tod Ihres Mannes Günter im September hat sie mit ihren Kindern und Enkelkindern ein paar Tage Urlaub in Millstatt gemacht. Dieses Familien- treffen Ende Oktober war für meine Eltern besonders schön. Das hat sehr zu ihrem Wohlbefinden beigetragen.



Im November gab es nochmals eine kleine Baustelle im und ums Haus, unser Öltank wurde entfernt und dabei im Keller eine Wand herausgerissen und hinter dem Haus wurden zwei Türen zugemauert. Im Moment herrscht die Trocknungsphase, bevor im Frühjahr der Maler ans Werk kann.



Nun sind wir bereits im letzten Monat angelangt und unsere Reise durch 2017 ist  beendet. Trotz einiger nicht so schöner Reiseabschnitte war es aber ein schönes Jahr.



Weihnachten und Silvester haben wir zu Hause im Kreise der Familie verbracht. Es waren erholsame und entspannte Tage.


Wir sagen DANKE an alle, die uns durch dieses Jahr begleitet haben und wünschen euch ein schönes Jahr 2018

Maria und Leo






Ma

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post