Und wieder ein Jubiläum

1956

Man kann es fast nicht glauben, genau auf den Tag vor 60 Jahren wurde das Hotel Garni 
"Villa Margarethe"
eröffnet.

vor 1955
Durch eine Erbschaft kam unser Großvater Dipl.Ing. Georg von Susani-Etzerodt in Besitz der "Villa Margarethe".

Georg und Gertrude 1956
 
Um das Haus erhalten zu können, wurde im Jahre 1955 die Villa von   Georg und seiner Frau Gertrude zu einer Fremdenpension mit 20 Fließwasserzimmern umgebaut.

Am 7.6.1956 war es dann so weit, die ersten Gäste konnten ihre Zimmer beziehen. Siehe Eintrag im Gästebuch.


















 
Ein Zimmer mit Frühstück kostete damals in etwa gleich viel wie heute, nur dass damals Schilling vor dem Betrag stand, anstatt heute Euro.

Ab 1970 führten unsere Eltern Gudrun und Stefan Senigl die Pension und brachten viele neue Ideen (Zimmer mit Dusche/WC, Ferienwohnungen und Ferienhaus) ein.

1972
Seit 1989 sind wir - Maria und Leo Piechl - "Verwalter" dieses ehrwürdigen Hauses. Mit zahlreichen Umbauten und Neuerungen versuchen wir die Qualität des Gästehauses zu verbessern, ohne aber das stilvolle Ambiente des Hauses zu zerstören.


2016
In dieser langen Zeit sind viele verschiedene Menschen im Haus aus- und eingegangen, man erlebte viele schöne Momente, trank so manches Glaserl vor dem Haus auf der "Gassenbank" und, was das Schönste ist, es sind viele wunderbare Freundschaften entstanden. Für viele Besucher ist unser Haus ein Platz der Geborgenheit geworden, an den Sie stets gerne wiederkehren.

Viele Gäste kamen und kommen 5, 10, 15, 20, 25 Jahre in unser Haus, der Rekord liegt bei 33 Jahren.

Auf diesem Wege wollen wir uns bei allen unseren Gästen und Freunden für die Treue zu
unserem Haus bedanken.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post