Verschiedene Welten


Wärme, Sonne, Meer, Schwimmen und Wandern, das sind immer unsere Wünsche, wenn es darum geht unseren Urlaub nach der Sommersaison zu planen. 

Da unser Dauermieter Dietmar noch bis Anfang November bei uns einquartiert war, wussten wir unsere Eltern unter Aufsicht und gut versorgt, und so hat es uns in diesem Jahr - ganz spontan - auf die Liparischen Inseln verschlagen.

Wir verbrachten 8 wunderschöne Tage auf den Vulkaninseln nördlich von Sizilien, haben jeden Tag eine andere Insel besucht, sind bei größter Hitze gewandert, haben im Meer gebadet und es uns so richtig gut gehen lassen.

Wie es immer so ist, der Urlaub war viel zu schnell vorbei, aber zu Hause konnten wir noch weitere freie Tage genießen und einige tolle Wanderungen machen.

Lamprechtalm
So haben wir innnerhalb der letzten 30 Tage zwei verschiedene "Welten" erlebt:

Wandern direkt auf Meereshöhe und im schönen Kärntner Land auf über 2000 Höhenmetern

Meerwanderung auf Salina
Stileck in den Nockbergen











Wandern bei über 30 Grad in kurzen Hosen und zu Hause schon etwas mehr "verpackt" bei etwas kühleren Temperaturen

Filicudi
Rabeneck











Schwimmen im Meer und auf den Bergen schon das erste Mal durch den Schnee stapfen

Panarea
Defereggental











Farbenfrohe mediterrane Blumenpracht und tolle Farbenspiele in den heimischen Wäldern











Liparische Spezialitäten und deftige Kärntner Jause











Relaxen am Meer und in den Bergen











So kann sich nun jeder selber ein Bild machen, welche der beiden "Welten" ihm besser gefällt.

Obwohl es uns auf den Liparischen Inseln sehr gut gefallen hat, haben wir aber festgestellt, dass wir zu Hause eigentlich im Paradies leben, wir können unbedenklich das Wasser aus der Wasserleitung  trinken und leben in einer intakten, gepflegten und sauberen Umwelt, was wir auf den Inseln zum Teil doch vermisst haben.

Müllhalde Natur auf Lipari

Aber eines ist egal, ob im Ausland oder Inland, nach einer schweißtreibenden Wanderung schmeckt das erste Bier überall gleich gut.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post