Herbsttage




Was machst du eigentlich in der Zeit, wenn die „Villa Margarethe“ geschlossen hat, du hast ja dann gar nichts mehr zu tun, sicherlich ist  dir dann langweilig, werde ich immer wieder von Gästen und Freunden gefragt.

Ich kann nur eine Antwort geben, nein, mir ist nicht langweilig, es gibt immer etwas zu tun. Soviel sogar, dass ich im Oktober nicht einmal dazu Zeit hatte einen Bericht zu schreiben.
Am Montag, den 1. Oktober  hat der letzte Gast unser Haus verlassen. Da gab es dann noch so einiges im Haus zu tun. Die ersten drei Oktoberwochen hatten Leo und ich Urlaub. Wobei  allerdings nur die 2. Woche so richtig Urlaub für uns war. Diese Woche verbrachten wir auf den Azoren beim Wandern und Genießen der wunderschönen Landschaft.
 
 
 
 
 
 
Brrr, kalt isses
Leo als Ententreiber
Kaum zu Hause, holte uns schnell wieder der Alltag ein. Leos Urlaub muss immer dazu genützt werden, um rund um das Haus „sauber“ zu machen und alles für den Winter fit zu machen. Also wurden Blumentöpfe geschleppt und eingewintert, Hecken geschnitten, die Wiesen von Laub befreit (das tagelang, weil die Bäume immer wieder für neue Arbeit sorgten), Obst geerntet, eingelagert und teilweise eingekocht, der letzte Rasenschnitt, Wasser im Garten ausgelassen, das Strandbad winterfest gemacht usw. – soferne es das Wetter erlaubte.
DENN – wir hatten sehr viel Regen im Oktober, sodass der See einen sehr hohen Wasserstand hatte – 59 cm über dem Durchschnitt. Wie man auf dem Bild sieht, der Badesteg schaut noch gerade aus dem Wasser.
 
Natürlich haben wir die wunderschönen Herbsttage zum Wandern genützt und die verschneiten Tage zum Wellnessen in Bad Kleinkirchheim.
 
 
Abendstimmung auf der Lammersdorfer Alm
Ausblick vom Goldeck

Der erste Schnee ...
...Anfang November



 

 
 
 
Nun habe ich viel Zeit vor dem Computer verbracht, die diversen Internetplattformen mussten wieder neu gewartet werden und, wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, wir haben eine neue Homepage bekommen –  wer diese noch  nicht gesehen hat, besucht uns auf www.villa-margarethe.at Ich hoffe, sie gefällt euch.
Nun wird es in der Tat etwas ruhiger und so nütze ich die Zeit, Kontakte mit Freunden zu pflegen, die ich im Sommer etwas vernachlässigt habe. Und natürlich Erholung ist im Winter auch angesagt, damit ich wieder mit voller Kraft im nächsten Jahr für euch da bin.
Also, Ihr seht, ihr müsst euch keine Sorgen um mich machen.
Bis bald
Maria


Kommentare

  1. Wieder mal sehr gelungen :)
    Und das Herbst-Blatt-Foto is super...du bist ja nicht nur ein Schreib- sondern auch ein Foto-Talent!
    Bussi

    AntwortenLöschen
  2. Na endlich wieder mal was zum Lesen...
    Ich kann Claudia nur zustimmen, auch der Ententreiber ist gut getroffen!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post