Ausflug Bergfriedhütte



Blick auf den Millstätter See
Im Moment ist ein Tag schöner als der andere und so haben Leo und ich gestern am Abend beschlossen uns eine kleine "Auszeit" zu nehmen und auf eine Alm zu fahren.

Unser Weg führte uns über Trebesing und Neuschitz im Liesertal auf 1800 m zur Bergfriedhütte. Schon allein die einstündige Anfahrt war ein kleines Abenteuer - Schotterstraße, Kühe, die den Weg blockierten und natürlich viele Kurven. Und leider begann es kurz vor unserem Ziel leicht zu regnen.












Mit dem Auto fuhren wir bis zur Gamperhütte und von dort machten wir  einen 10 minütigen Fußmarsch bis zur Bergfriedhütte.

ein toller Regenbogen
Gamperhütte














Als wir bei der Bergfriedhütte ankamen, hatte der Wettergott ein Einsehen mit uns und uns mit Sonnenschein begrüßt.












Hüttenwirtin Helga
gemütliche Stube












Bei einer guten Bretteljause und einem Bier ließen Leo und ich es uns so richtig gutgehen und wir genossen den Blick auf den Millstätter See und die umliegenden Berge.

Goldeck
Millstätter See












Auch wenn die Anfahrt zur Hütte relativ lang dauert, dieser Ausflug lohnt sich sehr. Die Bergfriedhütte ist eine wunderschöne, gemütliche Hütte und der Ausgangspunkt für tolle Wanderungen, wie z.B. auf das Gmeineck oder den Stoder. Kärnten Card - Besitzer können auf der Hütte gratis übernachten. Das wär doch mal was!!!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jahresrückblick 2019

Geschichte der Villa Margarethe

Liebe Post